48. Internationales Städteturnier


Vom 4. – 6.6.2022 fand in Bremen das 48. Internationale Städteturnier statt. Nach 2-jähriger
Zwangspause war es umso schöner alte und neue Gesichter in Bremen, bzw. Delmenhorst, begrüßen
zu dürfen. Die Ergebnisse lassen darauf schließen, dass die Zeit erfolgreich für zahlreiche
Trainingsspiele genutzt wurde.

Bei den Damen gingen die Ehrungen für die besten 3er Serien nach:
Basel, Susanne Kunz (597/ 199,00 Schnitt),
Bremen, Jessica Kuberka (599 / 199,66 Schnitt) und nochmals
Basel, Carina Hügin (705 / 235,00 Schnitt).

Bei den Herren waren:
Hamburg, Olaf Franze (687 /229,00 Schnitt),
Berlin, Christian Becker (739 / 246,33 Schnitt) und
Frankfurt, Mathias Reck (743 / 247,66 Schnitt) vertreten.

Bei der Ehrung der höchsten Einzelspiele im gesamten Turnier gab es sowohl bei den Damen wie
auch bei den Herren jeweils zwei dritte Plätze. Bei den Damen ging dieser beide Male nach
3. Basel, Sabrina Kaufmann und Dominique Barassi mit 214 Pins
2. blieb mit 216 Pins von Jessica Kuberka in Bremen
1. für starke 277 Pins von Carina Hügin nach Basel.

Die 277 Pins hätten bei den Herren jedoch nur für den 6. Platz gereicht. Hier sah es wie folgt aus:
5. Berlin, Roger Hausmann 278 Pins
3. Frankfurt, Mathias Reck / Berlin, Christian Becker 279 Pins
2. Hamburg, Joachim Ruwoldt 288 Pins
1. Bremen, Marcus Ewig 297 Pins.
Schade das es nicht ganz für die 300 gereicht hat, betonte auch Volker noch mal bei der
Siegerehrung.

Im BSG Turnier konnten sich die Hamburger Hochbahn mit 3579 Pins (198,83 Schnitt) den dritten
Platz sichern. Der zweite Platz ging mit 3591 Pins (199,50 Schnitt) an die Union Strikers 1 aus Berlin.
Die beste Mannschaft war Siemens-Holzmann 3 aus Frankfurt mit 3640 Pins (202,22 Schnitt).
Im abschließenden Städtefinale wurde auf hohem Niveau und mit teils sehr guten Ergebnissen um
den Sieg gekämpft. Wien lag am Ende leider etwas abgeschlagen auf dem 6. Platz. Dies lag daran,
dass lediglich eine Mannschaft am Turnier teilgenommen hat. Danke für den großartigen Sportsgeist
trotzdem nach Bremen zu kommen und auch am Finale teilzunehmen.

Die Städtewertung ergab dann nach den zwei Finalwellen folgendes Bild:
6. Wien: 1224 Pins
5. Basel: 9142 Pins
4. Hamburg: 9637 Pins (+495)
3. Bremen: 9697 Pins (+60)
2. Frankfurt: 9892 Pins (+195)
1. Berlin: 10601 Pins (+709)

Mit dieser Leistung hat Berlin das 48. Internationale Städteturnier verdient gewonnen. Wir
gratulieren allen Platzierten und bedanken uns nochmal bei allen für die Teilnahme und das
großartige Wochenende.
Danke auch noch einmal an das tolle Team von Jute Sports Bowling für den reibungslosen Ablauf
und die gute Bewirtung.
Das nächste internationale Städteturnier findet 2023 in Basel statt und wird sehnsüchtig erwartet.
Bis dahin verabschieden wir uns von allen Teilnehmern:innen, hoffen, dass ihr alle gut nach Hause
gekommen seid. Wir freuen uns jetzt schon darauf, euch alle und hoffentlich natürlich noch einige
mehr, im nächsten Jahr gesund und munter in Basel wiederzusehen.


Lennart Pache

© Copyright 2022 BBL-Bremen - Alle Rechte vorbehalten